(sero) – Frank Lass überzeugt in Köln

Bestzeiten für Frank Lass und Janek Waldschmidt

02.10.2022

Frank Lass, Janek Waldschmidt und Marc-Alexander Funk, alle vom ASC Dillenburg, haben zu den vielen Läufern gehört, die den Köln-Marathon absolviert haben. Frank Lass erreichte mit gleichmäßigen Fünf-Kilometer-Abschnitten, die er in jeweils ungefähr 23 Minuten lief, die Halbmarathon-Marke nach 1:36:14 Stunden. Auf der zweiten Streckenhälfte zog er dieses Tempo durch und jubelte beim Zieleinlauf im Schatten des Domes schließlich über seine Zeit von 3:13:32 Stunden. In der Altersklasse M50 erreichte er den 14. Platz. Janek Waldschmidt ging sein Rennen flott an. Den Halbmarathon schaffte er in 1:27:13 Stunden. Dieses Tempo hielt er anschließend nicht mehr durch. Er erreichte das Ziel nach 3:16:25 Stunden und belegte in der Altersklasse M30 den 55. Platz. Marc-Alexander Funk finishte nach 3:54:43 Stunden (Halbmarathon: 1:45:35 Stunden) und kam in der Altersklasse M50 auf den 102. Platz.

Thomas Brandenburger hatte sich als Pacemaker in den Dienst von Finn Ole Höflein gestellt. Ziel der Beiden war es die Halbmarathon-Distanz unter zwei Stunden zu absolvieren. Diese Zielzeit haben beide mit Bravour gemeistert, Ihre Endzeit betrug 1:52:56 Stunden. Finn Ole war sichtlich zufrieden in einem sehr konstanten Tempo durchgehalten zu haben und die Platzierung war somit zweitrangig. Thomas ebenfalls stolz über die erbrachte Leistung seines Schützlings belegte den 90 Platz in der M55.

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Duo bringt Bronze mit.

  • Einen weiteren zweiten Rang sicherte sich Inga-Simone Kern vom ASC Dillenburg in der W35.

  • Waldschmidt gewinnt die M30