(isk) – Triathlon in Ratingen

12.09.2021

Beim diesjährigen Triathlon in Ratingen – einem hervorragend durchorganisierten Triathlon-Event, bei dem in diesem Jahr auch das Finale der NRW- und Regionalliga ausgetragen wurde, ging in diesem Jahr erstmals Inga-Simone Kern für den ASC Dillenburg an den Start.

Bei der olympischen Distanz, auch Kurzdistanz genannt, im und rund um das Ratinger Freibad, mussten von allen Athletinnen und Athleten 800 m Schwimmen, 40 km Rennrad fahren und 10 km laufen absolviert werden. Die Startertinnen und Starter wurden im 5 sek-Takt ins Wasser gelassen und um Punkt 11:04 Uhr erfolgte der Einzelstart für Inga-Simone Kern. Sie erreichte den Schwimmausstieg, der einmal Landgang nach 400m Schwimmen beinhaltete nach einer soliden Schwimmleistung in 19:29 min. Auf der welligen Radstrecke mit knapp 400 Höhenmetern mussten insgesamt 12 Wendepunkte passiert werden und so hieß es alle 3 km: Tempo rausnehmen, wenden und wieder Gas geben! Trotz der kräftezehrenden Radstrecke absolvierte Inga die Radstrecke inkl. der beiden Wechsel in starken 1:24:06 Std. Beim abschließenden 10 km Lauf, der ebenfalls über viele Wendepunkte auf der 2,5 km langen Runde verfügte, konnte Inga noch einmal ihre Stärken ausspielen und die 10 km-Laufstrecke nach 52:33 min finishen.

Bei ihrem Premierenauftakt über die olympische Distanz erreichte sie das Ziel glücklich und zufrieden nach 2:36:09 Std. als 26. Triathletin gesamt im starken weiblichen Starterfeld und 7. ihrer Altersklasse TW 35.

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Der Sieger bleibt unter 33 Minuten. Sedric Steffen Haus und Bianca Roos gewinnen beim Schelder Berglauf.

  • Mehr als 2100 Triathleten/innen waren beim Ironman 70.3 am Start.