(hb) – Silvesterlauf in Gießen im Schiffenberger-Wald

29.12.2019

Frostige Witterung und herrlicher Sonnenschein boten beim Silvesterlauf um den Schiffenberg ausgezeichnete Laufbedingungen. Entsprechend groß war der Andrang zum letzten Wettbewerb der Saison. Mit 957 Startern schrammten die Veranstalter beim fröhlichen Jahresabschluss der Läufer-Szene wie in den beiden letzten Jahren nur knapp an der 1000er-Marke vorbei.

Durch die zahlreichen Nachmeldungen verschoben sich die Starts jeweils um fünf Minuten.

Über die Halbmarathon-Distanz gingen Janek Waldschmidt, Frank Lass und Marc-Alexander Funk auf die Strecke. Hans-Jürgen Westbrock, Marco Klingelhöfer und Holger Burbach entschieden sich für die 10km, welche sich durch eine Baustelle auf 10,6 Kilometer verlängerte.

Als schnellster ASC´ler erreichte Janek auf dem anspruchsvollen Kurs zum Kloster Schiffenberg das Ziel vor dem Philosophikum I. Nach 1:26:53 Stunden schaffte er in der Männer-Hauptklasse den neunten Platz. Top-Ten-Platzierungen verbuchten auch Alex und Frank als Achter und Neunter in der AK M45, beide liefen zeitgleich in 1:35:42 Stunde über die Ziellinie.

Holger hielt sich über die kürzere Langstrecke mit 48:24 Minuten am besten und belegte hochzufrieden den achten Platz in der AK M45. Marco kam nach 58:40 Minuten auf Platz 19 in der AK M40 ins Ziel. Hans-Jürgen belegte den 14. Platz in der M60 in einer Zeit von 1:02:52 Stunde.

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Der Sieger bleibt unter 33 Minuten. Sedric Steffen Haus und Bianca Roos gewinnen beim Schelder Berglauf.

  • Mehr als 2100 Triathleten/innen waren beim Ironman 70.3 am Start.