(hb) – 33. Eschenburger Berglauf

19.10.2019

Beim finalen Rennen der zehnteiligen Laufserie um den Dillenburger Sparkassen-Lauf-Cup 2019 ging es für die Starter nicht nur um die Tagesplatzierungen. Sie wollten auch noch entscheidende Punkte für die Cup-Wertung sammeln.

Auch wenn der Himmel verhangen war, spielte das Wetter beim Eschenburger Berglauf mit und sorgte für optimale Bedingungen. Erschwert wurde der Lauf über fünf Kilometer und 249 Höhenmetern allerdings durch eine vom Regen und Baumfällarbeiten der letzten Tage total aufgeweichte Strecke. Auf dem ohnehin kräftezehrenden, aber interessanten Kurs mit den Serpentinen durch das offene Gelände und durch die anschließenden Wälder waren diesmal keine schnellen Zeiten zu erwarten.

Unter den 64 Starterinnen und Starter waren auch Marc-Alexander Funk, Michael Kunz, Horst-Dieter Wagner und Stefan Groth.

Die Riege der Senioren-Sieger führte Alex vom ASC Dillenburg mit 23:49 Minuten in der M45 an, auf den zweiten Platz kam Michael in der Zeit von 25:06 Minuten. Es folgte auf Platz eins in der Alterklasse M55 Titelverteidiger Horst-Dieter mit 26:29 Minuten. Stefan belegte in 28:24 Minuten den dritten Platz in der Altersklasse M 50.

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Der Sieger bleibt unter 33 Minuten. Sedric Steffen Haus und Bianca Roos gewinnen beim Schelder Berglauf.

  • Mehr als 2100 Triathleten/innen waren beim Ironman 70.3 am Start.