(hb) – 3. Lauf der 45. Winterlaufserie in Pohlheim

15.02.2020

Bei fast frühlingshaften Bedingungen blies den 235 Finisher, im Tal zwischen Watzenborn-Steinberg und Grüningen, frischer Wind um die Ohren, mehr als Ihnen lieb war. Gerade die Halbmarathon-Starter hatten damit mehr als zu kämpfen.

Unter Ihnen befanden sich Dirk Eisenkrämer, Marc-Alexander Funk sowie Holger Burbach. Alle drei präsentierten sich sehr stark und konnten persönliche Bestzeiten erzielen. Alex überquerte die Ziellinie in 1:36:11 Stunden, dicht gefolgt von Dirk in 1:36:26 Stunden, für Holger blieb die Uhr bei 1:40:07 Stunden stehen. Dieses bedeuteten die Plätze 5, 6 und 8 in der Altersklasse M45.

In der Serienwertung landeten Alex, Dirk und Holger auf den Plätzen 3,4 und 5 somit zeigten sie eine starke Mannschaftsleistung. Hier wurden die Zeiten der einzelnen Läufe (10km, 15Km & 21,1Km) addiert, was in der obengenannten Reihenfolge folgende Zeiten ergab. 3:22:45 Stunden (Alex), 3:26:57 Stunden (Dirk) und 3:32:11 (Holger).

Bei dem 5Km Lauf waren, wie in den beiden Läufen zuvor, Sonja Gabriel und Janek Waldschmidt mit von der Partie.

Janek konnte seine gute Form wieder unter Beweis stellen und lief mit 18:15 Minuten auf den zweiten Gesamtplatz, das reichte auch für Rang zwei in Serienwertung mit 54:25 Minuten. Sonja belegte Platz drei im Gesamteinlauf, an diesem Tag, mit 22:53 Minuten und konnte sich damit Platz eins in der Endabrechnung, in 1:08:03 Stunden, sichern

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Der Sieger bleibt unter 33 Minuten. Sedric Steffen Haus und Bianca Roos gewinnen beim Schelder Berglauf.

  • Mehr als 2100 Triathleten/innen waren beim Ironman 70.3 am Start.