(de) – Hamburg Waterkant Run virtuell

02.05.2021

Auch im zweiten Jahr der Pandemie finden die meisten Laufveranstaltungen bisher leider nur virtuell statt. Einziger Vorteil ist es, dass man sehr einfach an größeren Events teilnehmen kann, bei denen man zu „normalen“ Zeiten vermutlich keinen Startplatz mehr hätte ergattern können oder wenn Anreise, Unterkunft, Teilnahme etc. zu kostspielig oder zeitlich einfach nicht möglich gewesen wären.

Mit dabei war auch Carmen Eisenkrämer vom ASC Dillenburg, die sich für die Halbmarathondistanz die flache Strecke zwischen Burg und dem Aartalsee für die Durchführung ausgesucht hatte. Begleitet wurde sie von Ehemann Dirk „Forrest“ der als Wasserträger und Fotograf diente.

Bei einer -standesgemäßen – steifen Brise legte Carmen die 21,1 km in 2:48:00 Stunden erfolgreich zurück und konnte ihre Halbmarathon-Bestzeit um eine Minute drücken.

Als Belohnung gab es ein Finisher-Shirt und natürlich die dazugehörige Medaille.

Mehr Nachrichten...

Related projects

  • Der Sieger bleibt unter 33 Minuten. Sedric Steffen Haus und Bianca Roos gewinnen beim Schelder Berglauf.

  • Mehr als 2100 Triathleten/innen waren beim Ironman 70.3 am Start.